Evangelische Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld

  Die
  Kirchengemeinde
  und ihr(e)...









Schals und Tücher aus Baumwolle und Seide

Baumwolle ist die wichtigste Naturfaser. Rund 350 Mill. Menschen finden durch Baumwolle Beschäftigung. Sie wird zum größten Teil im globalen Süden angebaut.

Der Baumwollpreis wird allerdings durch Subventionen der nördlichen Produktionsländer künstlich tief gehalten zum Nachteil der Produzenten im Süden. Der jährliche Verlust allein durch US-Subventionen wird auf 43 bis 126 Mill. Dollar geschätzt.

Durch Fairtrade wird ein Mindestpreis garantiert.

Seide ist die faszinierendste Faser, die es gibt. Sie ist die längste Naturfaser der Welt und wird bis zu 1000 m lang. Seide kleidete seit frühester Zeit die Großen der Welt.
Ahimsa-Seide entsteht als alternative Art der Seidenraupenzüchtung. Ahimsa bedeutet auf Sanskrit "nicht verletzend". Während bei der Seidengewinnung sonst der Kokon mit der Raupe in heißes Wasser gegeben und das Tier damit abgetötet wird, verarbeiten die Produzenten der Ahimsa-Seide den Kokon erst, nachdem der Falter geschlüpft ist. Auf diese Weise wird den Raupen kein Schaden zugefügt. Mahatma Ghandis Idee der Gewaltlosigkeit wurde so bei der Herstellung von Ahimsa-Seide umgesetzt. Schals und Tücher aus Baumwolle und Seide finden Sie in reicher Auswahl im Weltladen.

Mehrere Kooperativen in Indien, Vietnam und Ägypten fertigen die Waren. Diese sind alle fair gefertigt und gehandelt. Gezielt werden körperlich behinderte Menschen ausgebildet und angestellt.

Jochen Woschée



Bitte hier anklicken!